Laufende Projekte

Teaching Digital Thinking (TDT) 

Co-PI: Fares Kayali

Die Digitalisierung macht es notwendig, dass jede AbsolventIn einer Universität grundlegende informatische Kompetenzen erlangt und dass Studierende der Informatik ein grundlegendes Verständnis von humanen, gesellschaftlichen, rechtlichen und ethischen Anliegen erlangen. Um die Digitalisierung gemeinsam zu gestalten, müssen unsere Studierenden wie auch Lehrenden Kompetenzen erwerben, die eine nachhaltige interdisziplinäre Zusammenarbeit ermöglichen.

 

Wisskomm

PI: Fares Kayali, Co-PI: Oliver Hödl

Das Projekt “Technik-unterstützte Publikumsbeteiligung bei Live-Musik” vermittelt die wissenschaftlichen Ergebnisse des noch laufenden künstlerischen Forschungsprojekts “Breaking The Wall - Playful interfaces for audience participation and artistic expression in musical live performances”. Die Vermittlung der Ergebnisse erfolgt an die Musik-und Medienkunstaffine Öffentlichkeit, die Zielgruppe der StakeholderInnen im Live-Musik Bereich wie zum Beispiel MusikerInnen, und an Studierende und SchülerInnen.

 

Resistiré

Auftragsforscherin: Elisabeth Günther

Das RESISTIRÉ-Projekt basiert auf dem Verständnis, dass die aktuelle globale Gesundheitskrise auch eine menschliche, wirtschaftliche und soziale Krise ist, die Menschen, Gesellschaften und Volkswirtschaften in ihrem Kern angreift. Die COVID-19-Pandemie hat zur Einführung nationaler politischer Antworten und Maßnahmen in mehreren Politikbereichen geführt, um Infektionen zu verlangsamen und Todesfälle zu verhindern, die die Organisation der Gesellschaft radikal verändert haben. Sie haben auch Beurlaubungen und Arbeitsplatzverluste zur Folge gehabt, mit den damit verbundenen wirtschaftlichen Härten und psychischen Problemen.

 

WeDesign

PI: Fares Kayali, Co-PI: Barbara Göbl

Insbesondere sozioökonomisch benachteiligte Jugendliche mit unzureichender technischer Ausstattung und eingeschränkten Digital- oder Bewerbungskompetenzen werden auf dem ohnehin schwierigen Weg in den Arbeitsmarkt zusätzlich benachteiligt: mit negativen Folgen für die Betroffenen, die Gesellschaft und die Wirtschaft.  Im Rahmen des Projekts We:Design werden (digitale) Ungleichheiten ethnographisch und partizipativ erforscht und Jugendliche dabei begleitet, sich als aktive, digitale Produzent*innen wahrzunehmen und digitale Berufe zu entdecken.