Univ.-Prof. Mag. Dr. Eva Vetter


Univ.-Prof. Mag. Dr. Eva Vetter

Porzellangasse 4
1090 Wien
Zimmer: 1OG04

T: +43-1-4277-60020
M: +43-664-8175883
eva.vetter@univie.ac.at

Sprechstunden im WiSe 2020/21: Donnerstag (online ab 14:00 vor dem Privatissimum oder präsent nach Vereinbarung)

Webseite (aufgrund einer Migration erst ab August wieder zugänglich)

ORCID-ID: http://orcid.org/0000-0003-0504-6991

Aktuelle Lehrveranstaltungen


Forschungsschwerpunkte

  • Mehrsprachigkeit
  • Unterrichtsforschung
  • Diskursanalyse
  • Sprachlehr- und -lernforschung
  • Sprachkontakt und -konfliktforschung
  • Francophonie

 

Wissenschaftliches Profil

  • Hier geht es zur persönlichen Website von Eva Vetter (aufgrund einer Migration erst ab August wieder zugänglich)

Publikationen


Chatten und dabei Spanisch lernen. Vetter, Eva (Interviewpartner*in); El-Hariri, Yasmin (Interviewpartner*in); Pappenheim, Ruth (Interviewpartner*in); Bru-Peral, Javier (Interviewpartner*in). 2014.

Veröffentlichung: Elektronische/multimediale VeröffentlichungWebpublikation


Sprachen lernen via Video-Chat. Vetter, Eva (Interviewpartner*in); El-Hariri, Yasmin (Interviewpartner*in); Pappenheim, Ruth (Interviewpartner*in); Bru-Peral, Javier (Redakteur*in). 2014. Medienportal Universität Wien.

Veröffentlichung: Elektronische/multimediale VeröffentlichungWebpublikation


Basiskompetenzen sprachliche Bildung: Einige Ergebnisse der Evaluierung eines Pilotkurses an der Universität Wien. / Vetter, Eva.

Mehrsprachigkeit und Professionalisierung in pädagogischen Berufen. Interdisziplinäre Zugänge zu aktuellen Herausforderungen im Bildungsbereich. Hrsg. / Anke Wegner; Eva Vetter. Opladen/Berlin/Toronto : Budrich, 2014. S. 193-207.

Veröffentlichung: Beitrag in BuchBeitrag in Buch/Sammelband


FAME - Förderung von Autonomie und Motivation durch den Einsatz von E-Tandems im schulischen Fremdsprachenunterricht. / Vetter, Eva; El-Hariri, Yasmin; Renner, Julia; Volgger, Marie-Luise; Fink, Ilona Elisabeth.

in: Verbal-Newsletter (Organ des Verbands für Angewandte Linguistik), Band 2, 2014, S. 8.

Veröffentlichung: Beitrag in FachzeitschriftShort Communication