Assoz. Prof.in dott.ssa mag.a phil. habil. Evi Agostini, PhD

(karenziert)


Assoz. Prof. Dott.ssa.mag. Dott. ric. Evi Agostini

Porzellangasse 4
1090 Wien
Zimmer: 321

T: +43-1-4277-60023
M: +43-664-8176416
evi.agostini@univie.ac.at

Sprechstunde: nach Anmeldung per Email bzw. nach Vereinbarung

Aktuelle Lehrveranstaltungen


Forschungsschwerpunkte

  • (Phänomenologische) Lern- und Lehrtheorien
  • (Responsive) Lehrer*innenbildung und Schulentwicklung
  • Forschung im Bereich ästhetischer Bildung
  • Pädagogisches Ethos  
  • Sustainable Development Goals (SDGs)

 

Tätigkeitsbereiche 

  • Koordination und Ko-Leitung des Projekts „Professionalisierung von Pädagog*innen und pädagogischen Führungskräften durch Lernforschung mit Vignetten/ProLernen“ (2020-2022)

  • Ko-Leitung des Projekts „Teaching the Global Goals: Exploring synergies between teacher education programmes and the Sustainable Development Goals – Teach4Reach“ (2021-2023)
  • Lehre im Bereich der Allgemeinen Bildungswissenschaftlichen Grundlagen am ZLB sowie am Institut für Bildungswissenschaft
  • Vortrags- und Vernetzungstätigkeit in den oben genannten Bereichen (z. B. Netzwerk Vignetten- und Anekdotenforschung)

 

Wissenschaftliches Profil

 

Publikationen

Zeige Ergebnisse 1 - 20 von 94

Agostini E, Symeonidis V. "Beyond the reach of teaching" – Differentiating the role of phenomenologically oriented vignettes in learning and teaching from phenomenon-based learning. in Wissema JG, Yülek MA, Hrsg., Towards Third Generation Learning and Teaching. Contours of The New Learning. Anthem Press. 2022. S. 111


Agostini E, Peterlini HK, Donlic J, Kumpusch V, Lehner D, Sandner I. Die Vignette als Übung zur Wahrnehmung: Handreichung zur Professionalisierung pädagogischen Handelns. Leverkusen-Opladen: Barbara Budrich, 2022.



Rödel SS (Autor*in), Schauer G (Autor*in), Christof E (Autor*in), Agostini E (Autor*in), Brinkmann M (Autor*in), Pham Xuan R (Autor*in) et al. Ethos im Lehrberuf (ELBE). Manual zur Übung einer professionellen Haltung. Zum Einsatz im hochschuldidaktischen Kontext. Berlin, Innsbruck, Wien: . 2022. doi.org/10.18452/24680


Agostini E, Zadra C. Formare insegnanti ad un ethos pedagogico. in Atti SIPED relativi al Convegno Nazionale SIPED di Roma : "La formazione degli insegnanti: problemi, prospettive e proposte per una scuola di qualità e aperta a tutti e tutte". 2022. S. 693


Agostini E. Lernseitigkeit als Paradigmenwechsel in der Unterrichtsentwicklung: Theoretische Fundierung, Potenziale und Grenzen. in Jesacher-Rößler L, Kemethofer D, Hrsg., 10 Jahre Regelschule – Befunde und Erkenntnisse zur (Neuen) Mittelschule. Münster: Waxmann Verlag. 2022


Agostini E. Menschenbilder (Anthropologie). in Huber M, Döll M, Hrsg., Bildungswissenschaft in Begriffen, Theorien und Diskursen. Wiesbaden: Springer VS, Wiesbaden. 2022


Agostini E, Schratz M, Eloff I. Vignette Research: Research Methods. London: Bloomsbury Academic, 2022.


Agostini E, Bube A. Anders wahrnehmen und anderes verstehen am Beispiel der Vignettenforschung ‚Nah am Werk‘. in Symeonidis V, Schwarz JF, Hrsg., Erfahrungen verstehen – (Nicht-)Verstehen erfahren. Erfahrungsorientierte Bildungsforschung. Band 8. Innsbruck: StudienVerlag. 2021. S. 67-89. (Erfahrungsorientierte Bildungsforschung, Band 8).


Peterlini HK, Agostini E, Rathgeb G, Krenn S. „Evidenzen“ sichtbar machen: Messen und Bewerten als Dilemma eines komplexen Machtgeschehens. in Kemethofer D, Reitinger J, Soukup-Altrichter K, Hrsg., Vermessen? Zum Verhältnis von Bildungsforschung, Bildungspolitik und Bildungspraxis. ÖFEB, Beiträge zur Bildungsforschung Vol. 7 . 1 Aufl. Münster: Waxmann Verlag. 2021. S. 109-126. (Beiträge zur Bildungsforschung, Band 7).


Zeige Ergebnisse 1 - 20 von 94