Assoz. Prof.in dott.ssa mag.a phil. habil. Evi Agostini, PhD

(karenziert)


Assoz. Prof. Dott.ssa.mag. Dott. ric. Evi Agostini

Porzellangasse 4
1090 Wien
Zimmer: 321

T: +43-1-4277-60023
M: +43-664-8176416
evi.agostini@univie.ac.at

Sprechstunde: nach Anmeldung per Email bzw. nach Vereinbarung

Aktuelle Lehrveranstaltungen


Forschungsschwerpunkte

  • (Phänomenologische) Lern- und Lehrtheorien
  • (Responsive) Lehrer*innenbildung und Schulentwicklung
  • Forschung im Bereich ästhetischer Bildung
  • Pädagogisches Ethos  
  • Sustainable Development Goals (SDGs)

 

Tätigkeitsbereiche 

  • Koordination und Ko-Leitung des Projekts „Professionalisierung von Pädagog*innen und pädagogischen Führungskräften durch Lernforschung mit Vignetten/ProLernen“ (2020-2022)

  • Ko-Leitung des Projekts „Teaching the Global Goals: Exploring synergies between teacher education programmes and the Sustainable Development Goals – Teach4Reach“ (2021-2023)
  • Lehre im Bereich der Allgemeinen Bildungswissenschaftlichen Grundlagen am ZLB sowie am Institut für Bildungswissenschaft
  • Vortrags- und Vernetzungstätigkeit in den oben genannten Bereichen (z. B. Netzwerk Vignetten- und Anekdotenforschung)

 

Wissenschaftliches Profil

 

Publikationen

Agostini E. Topoi des Lernens: Räumliche Erfahrungen der Differenz. in Baur S, Peterlini HK, Hrsg., An der Seite des Lernens. Erfahrungsprotokolle aus dem Unterricht an Südtiroler Schulen - ein Forschungsbericht. Innsbruck u.a.: StudienVerlag. 2016. S. 83-87. (Erfahrungsorientierte Bildungsforschung, Band 2).


Agostini E. Tribunal der Blicke - Scham und Beschämung in schulischen Interaktionen. in Baur S, Peterlini HK, Hrsg., An der Seite des Lernens. Erfahrungsprotokolle aus dem Unterricht an Südtiroler Schulen - ein Forschungsbericht. Innsbruck u.a.: StudienVerlag. 2016. S. 137-139. (Erfahrungsorientierte Bildungsforschung, Band 2).


Agostini E. Zwischenräume des Nicht-mehr und Noch-nicht: Soziales Lernen im Spannungsfeld von fremder Anziehung und eigener Abwehr. in Baur S, Peterlini HK, Hrsg., An der Seite des Lernens. Erfahrungsprotokolle aus dem Unterricht an Südtiroler Schulen - ein Forschungsbericht. Innsbruck u.a.: StudienVerlag. 2016. S. 126-129. (Erfahrungsorientierte Bildungsforschung, Band 2).


Agostini E. Zur produktiven Vieldeutigkeit der Dinge in der Erfahrung des Lernens. in Brinkmann M, Kubac R, Rödel SS, Hrsg., Pädagogische Erfahrung. Theoretische und empirische Perspektiven. Wiesbaden: Springer VS. 2015. S. 143-158. (Phänomenologische Erziehungswissenschaft, Band 1). doi.org/10.1007/978-3-658-06618-5_8


Profanter A, Agostini E, Lintner C. Aktionsfeld Privathaushalt. in Profanter A, Hrsg., Badanti: Pflegen in der Fremde/Assistere in terra straniera . Brixen: Verlag A. Weger . 2014. S. 32-38


Profanter A, Agostini E, Lintner C. Emigration und Immigration: Destination Italien. in Profanter A, Hrsg., Badanti: Pflegen in der Fremde/Assistere in terra straniera . Brixen: Verlag A. Weger . 2014. S. 76-84


Profanter A, Agostini E, Lintner C. Migrationsprojekte: Planänderungen und Zukunftsaussichten. in Profanter A, Hrsg., Badanti: Pflegen in der Fremde/Assistere in terra straniera. Brixen: Verlag A. Weger . 2014. S. 125-134


Profanter A, Agostini E, Lintner C. Motivationen für die Migration. in Profanter A, Hrsg., Badanti: Pflegen in der Fremde/Assistere in terra straniera . Brixen: Verlag A. Weger . 2014. S. 64-76


Profanter A, Agostini E, Lintner C. Soziodemographische Randbemerkung: Italy Reloaded. in Profanter A, Hrsg., Badanti: Pflegen in der Fremde/Assistere in terra straniera . Brixen: Verlag A. Weger . 2014. S. 12-13


Profanter A, Agostini E, Lintner C. Transnationale Beziehungen und bi-lokale Lebensweise. in Profanter A, Hrsg., Badanti: Pflegen in der Fremde/Assistere in terra straniera. Brixen: Verlag A. Weger . 2014. S. 114-124


Profanter A, Agostini E, Lintner C. Wer sind diese Badanti? in Profanter A, Hrsg., Badanti: Pflegen in der Fremde/Assistere in terra straniera . Brixen: Verlag A. Weger . 2014. S. 21-27


Profanter A, Agostini E, Lintner C. Wie die Migrantinnen zur Pflege kamen. in Profanter A, Hrsg., Badanti: Pflegen in der Fremde/Assistere in terra straniera . Brixen. 2014. S. 18-20


Profanter A, Agostini E, Lintner C. Zwischen Fremde und Heimat. in Profanter A, Hrsg., Badanti: Pflegen in der Fremde/Assistere in terra straniera. Brixen: Verlag A. Weger . 2014. S. 39-45